Das Eidgenössische Schützenfest 2020 wird ins Jahr 2021 verschoben

Der Grossanlass wird aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Sommer dezentral durchgeführt. Dies hat das Organisationskomitee heute an einer Medienkonferenz in Kriens mitgeteilt. Im Vorfeld fand eine Konsultation mit den Mitgliederverbänden des SSV statt.

Das Eidgenössische Schützenfest in Luzern findet zwischen dem 11. Juni und dem 11. Juli 2021 definitiv statt. Dies hat das OK zusammen mit dem Schweizer Schiesssportverband und nach einer landesweiten Konsultation sämtlicher kantonalen Schützenorganisationen beschlossen. Wegen der unsicheren Lage im Zeichen der Corona-Pandemie wird der nationale Wettbewerb erstmals in seiner jahrhundertelangen Geschichte dezentral durchgeführt.

Die rund 40'000 Frauen und Männer aus der ganzen Schweiz, welche sich mit Elan und grossen Erwartungen auf den nationalen Sportwettbewerb, der nur alle fünf Jahre ausgetragen wird, vorbereitet haben, können das Pflichtprogramm in ihren heimischen lokalen Schiessständen absolvieren. Gemäss den Bestimmungen des Bundesrates sind sportliche Aktivitäten in den halboffenen Schiessständen unten Einhaltung von Schutzmassnahmen möglich.

Das traditionelle Eröffnungsschiessen findet am Samstag, 5. Juni 2021 mit beschränkter Teilnehmerzahl auf dem Schiessplatz Hüslenmoos bei Emmen statt und wird live im Internet übertragen.

Die Resultate der Wettkämpfe aus den landesweit zahlreichen Austragungsorten werden in der Zentrale des Eidg. Schützenfestes Luzern zusammengetragen Damit können auch Schützen aus dem Ausland, welche jeweils extra zum ESF in die Schweiz reisen, trotz den Reisebeschränkungen am eidgenössischen Schützenwettbewerb teilnehmen. Am ESF nehmen jeweils viele Auslandschweizer aus aller Welt teil. Der traditionelle Ständematch wie auch der Akademikerwettkampf werden in Emmen durchgeführt. Verzichtet wird indessen auf den ursprünglich geplanten Festbetrieb mit Musik, Theater, Unterhaltung und Ausstellungen auf dem Gelände der Kaserne Emmen.

Der Ausstich, also die Krönung der neuen Schützenkönigin oder des neuen Schützenkönigs, findet am 11. Juli auf den Schiessständen Emmen und Kriens statt und wird wiederum live übertragen. Seinen Abschluss findet das Eidgenössische Schützenfest Luzern 2020 im Rahmen der ESF-Festwoche im Herbst in Luzern. Während dieser Woche wird auch der offizielle Festakt nachgeholt.

Mit dieser bisher einmaligen Art der Durchführung des ESF setzt das Organisationskomitee das Zeichen, dass auch in schwierigen Zeiten sportliche Wettbewerbe möglich sind, wenn entsprechende Schutzmassnahmen erfüllt sind. Die Schützinnen und Schützen beweisen damit auf bemerkenswerte Art ihre Flexibilität und ihr hohes Verantwortungsbewusstsein.

Die Details bezüglich der dezentralen Durchführung werden nun in den kommenden Wochen genau abgeklärt und im Anschluss kommuniziert.

Alle Informationen zum Eidg. Schützenfest Luzern finden Sie unter www.lu2020.ch

 

 

.